Navigation

Was ist Kurzzeitpflege?

Die Kurzzeitpflege ist eine Hilfeform für Eltern, die meist aus gesundheitlichen Gründen ihre Kinder für eine befristete Zeit nicht selbst versorgen können, zum Beispiel wenn eine Mutter zu einer Kur, einer Reha-Maßnahme oder einer Entbindung muss. Dann braucht es jemand, der kurzfristig einspringt und das Kind Tag und Nacht betreut. Über einen befristeten Zeitraum, im Höchstfall 12 Wochen lang, wird es in einer Familie aufgenommen.

Brauchen Sie für Ihr Kind eine Kurzzeitpflege?

Wenn aus dem sozialen Umfeld Ihres Kindes oder bei Verwandten keine Pflegeperson zur Verfügung steht, vermitteln wir geeignete und von uns auf ihre Aufgabe vorbereitete Familien, die Ihr Kind bei sich aufnehmen. Die Kosten werden in der Regel von Ihrer Krankenkasse oder auf Antrag beim Amt für Soziale Dienste teilweise übernommen.

Möchten Sie ein Kind eine Weile bei sich aufnehmen?

Sie haben Freude am Zusammensein mit Kindern. Sie sind tolerant, liebevoll und zuverlässig. Dann erfüllen Sie bereits die wichtigsten Voraussetzungen. Sie müssen keine Familie im herkömmlichen Sinne sein. Kurzzeitpflege können auch Paare und Singles übernehmen. Für die Kurzzeitpflege erhalten Sie je nach Alter des Kindes monatlich ein Honorar. Wir suchen Menschen, die Kinder und Jugendliche in Kurzzeitpflege eine begrenzte Zeit bei sich aufnehmen wollen.

Unsere Informations-Broschüre „Wir helfen wenn Eltern ausfallen" enthält weitere Informationen, ebenso die Konzeption für die PiB-Kurzzeitpflege. Kostenträger und Krankenkassen finden hier eine Kurzinformation.

Wir beraten Sie gerne.

Rufen Sie uns an unter Tel. 0421 958820-51 oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.