Navigation

Junge Flüchtlinge ernten großen Applaus für Film

16.10.2017

PIBFilmseinar 9390 kleinEin beeindruckendes Zeugnis von ihrem Leben in einer deutschen Pflegefamilie haben jetzt junge Bremer Flüchtlinge abgelegt. Ihr Kurzfilm „Mein Leben in einer Bremer Pflegefamilie“ spricht in gut gewählten Bildern und anrührenden Dialogen ganze Bände. Obwohl nur 7 Minuten lang, hinterlässt der Film bleibende Eindrücke über Ankommen, Eingewöhnen und ein neues familiäres Miteinander.

Erstmals gezeigt wurde der Kurzfilm, den junge Flüchtlinge mit Unterstützung des Bremer Medienbüros vomhörensehen und ihrer Pflegefamilien gemacht haben, bei einer Premierenfeier, die PiB am 11. September in Bremen organisiert hat. Anschließend berichteten die jungen Leute über ihre Lernerfahrungen „am Set” und bedankten sich für die Gelegenheit zur Teilnahme.

PiBFilmseminarP1040009 klein

Künftig soll der Film für die Informationsarbeit des Fachdienstes PiB eingesetzt werden. Interessierte können ihn auf Anfrage beziehen.

Großen Dank sprachen alle Beteiligten der Initiative „Kinderrechte für Kinderflüchtlinge“ von Save the Children sowie einer privaten Spenderin aus. Ohne deren Finanzierung wäre das Projekt nicht möglich gewesen. „Wir sind dankbar, dass wir gefördert wurden“, sagte PiB-Geschäftsführerin Monika Krumbholz. So komme PiB dem Ziel näher, die Partizipation und Mitsprache von Kindern und Jugendlichen zu stärken, die in Bremer Pflegefamilien leben.

Jungen Flüchtlingen die Hand reichen

die Hand reichen 2

als Paten
als Wohnpaten
als Pflegefamilie