Navigation

Prinzessin und Ritter – Spielpädagogik ab 3 Jahren

Im Spiel erobern Kinder die Welt. Sie erforschen und erproben. Spiel ist die Arbeit des Kindes, seine Entwicklung ist untrennbar mit dem Spiel verbunden. Ab dem dritten Lebensjahr entdeckt das Kind zudem Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen, zwischen Frauen und Männern. Zugleich verleiht es der eigenen Identität mehr Ausdruck. Dabei bietet das Leben der Erwachsenen Kindern die wichtigste Spielvorlage

Für Erwachsene entstehen daraus Fragen: Welche Rolle spielen Diversität und Vorurteilsbewusstsein in unserer pädagogischen Grundhaltung, mit der wir dem Kind begegnen? Dafür sollte im Spiel und im Dialog mit Kindern Raum sein. Welche Spielmaterialien sind geeignet? Welchen Umgang gibt es zu „typischen“ Spielsachen? Wie viel Offenheit können Erwachsene den Kindern zubilligen?

Dies und andere Fragen werden an dem Abend ihren Raum haben.

W 1.4
Donnerstag, 7.11.2019, 19 bis 21.15 Uhr
PiB-Büro Mitte, Bahnhofstr. 28-31, 28195 Bremen
Axel Antons-Eichner
Jetzt online anmelden
Ich nehme mit Person/en teil


Zurück

Wir beraten Sie gerne.

Rufen Sie uns an unter Tel. 0421 958820-44 oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Bildungsangebote für Pflegeeltern, Paten und Interessierte

BiZ VP Titel 2.2019Gruppen und Seminar-Angebote Herbst/Winter 2019.

Bildungsangebote für Kindertagespflegepersonen

BiZ KTPP Titel 2.2019

Aktuelles Programmheft Herbst/Winter 2019