Navigation

Unterstützung für vernachlässigte Pflegekinder – Möglichkeiten und Grenzen

Vernachlässigung und ihre besonders gravierende Form – frühe Deprivation beeinträchtigen kindliche Entwicklung und führen meistens zu vielfältigen posttraumatischen Symptomen sowie Verhaltensauffälligkeiten.

Damit die psychosozialen Folgen ausgeglichen werden und eine Stabilisierung erreicht werden kann, bedarf es einer passgenauen Einschätzung des Unterstützungsbedarfs und einer kontinuierlichen Umsetzung über lange Zeiträume. Ziel der Vorträge ist, mehr Sicherheit im Erkennen der Vernachlässigungsfolgen bei Pflegekindern im unterschiedlichen Alter zu entwickeln und die adäquaten kleinschrittigen Unterstützungsmöglichkeiten sowie ihre Grenzen kennen zu lernen.

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Vernachlässigung als Kindesmisshandlung,
  • Unterstützungsmöglichkeiten und -grenzen,
  • hilfreiche Methoden für den Alltag.

W 2.5
Mittwoch, 18.9.2019 und 25.9.2019, jeweils 19 bis 21.15 Uhr
PiB-Büro Mitte, Bahnhofstr. 28 - 31, 28195 Bremen
Margarete Udolf
Jetzt online anmelden
Ich nehme mit Person/en teil


Zurück

Wir beraten Sie gerne.

Rufen Sie uns an unter Tel. 0421 958820-44 oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Bildungsangebote für Pflegeeltern, Paten und Interessierte

BiZ VP Titel 2.2019Gruppen und Seminar-Angebote Herbst/Winter 2019.

Bildungsangebote für Kindertagespflegepersonen

BiZ KTPP Titel 2.2019

Aktuelles Programmheft Herbst/Winter 2019