Navigation

Es gibt mehr als rosa und hellblau!

Immer noch gibt es für Kinder unterschiedliche Spielsachen, Bücher, Kleidungsstücke ... je nachdem, welchem Geschlecht das Kind zugeordnet wird. Doch rosa und hellblaue Strampelanzüge sind nur die Spitze des Gender-Eisbergs. Denn auch wer sich bemüht, Kinder ohne Ansehen ihres Geschlechts anzunehmen, merkt immer wieder, wie tief auch das eigene Verhalten, die Erwartungen oder eigene Reaktionen auf Kinder von deren (angenommener) Geschlechtszuordnung beeinflusst werden. Dabei kann ein bewusster Umgang mit Geschlechter(rollen)vorstellungen ein Gewinn an Freiheit und Selbstbestimmung sein, für die Kinder und deren Entwicklung, aber auch für die Erwachsenen, die sie dabei begleiten.

Diese Fortbildung nähert sich den inhaltlichen Grundlagen und Begriffen genderbewusster Pädagogik. Sie behandelt auch die Frage, wie das Leben und das pädagogische Wirken der Teilnehmenden von Geschlechterrollen beeinflusst wurde und wird. 

S 3
Samstag, 21.9.2019, 10 bis 15.00 Uhr
PiB-Büro Mitte, Bahnhofstraße 28-31, 28195 Bremen
Petra Maurer & Bernd Jacobs
Jetzt online anmelden
Ich nehme mit Person/en teil


Zurück

Wir beraten Sie gerne.

Rufen Sie uns an unter Tel. 0421 958820-44 oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Bildungsangebote für Pflegeeltern, Paten und Interessierte

BiZ VP Titel 2.2019Gruppen und Seminar-Angebote Herbst/Winter 2019.

Bildungsangebote für Kindertagespflegepersonen

BiZ KTPP Titel 2.2019

Aktuelles Programmheft Herbst/Winter 2019