Navigation

Übergänge in der Kindertagespflege ... (Nord)

Im Leben jedes Kindes gibt es zahlreiche Übergänge, die es durchlaufen und positiv bewältigen muss. Die Kindertagespflegestelle ist häufig der erste Betreuungsort eines Kindes nach der Familie. Daher kommt der Kindertagespflegeperson die Aufgabe zu, Kinder in dieser Zeit besonders intensiv und einfühlsam zu unterstützen und zu begleiten. Jeder Übergang bedeutet für das einzelne Kind, dass vertraute Beziehungsstrukturen sich verändern und der wohlbekannte und sichere Alltag sich auf den Kopf stellt. Neue Eindrücke strömen auf das Kind ein. Es stellt sich der Herausforderung mit unbekannten Kindern und Bezugspersonen vertraut zu werden. Wissenschaftlich ist erforscht, dass die Bewältigung von Übergängen für zahlreiche Kinder einen Stressfaktor darstellt und Ängste auslösen kann. Zum Beispiel nehmen Infektionen nach durchlaufenen Übergängen bei den Kindern nachweisbar deutlich zu. Die Referentin verfügt über einen großen Erfahrungsschatz in der Gestaltung von Übergängen und möchte gemeinsam mit den Teilnehmer*innen erarbeiten, welche typischen Übergangssituationen in der Kindertagespflege zu finden sind und Impulse geben, wie sie positiv gestaltet und begleitet werden können.

S 14
Samstag, 4.7.2020,10 bis 15 Uhr
PiB-Büro Vegesack, Zur Vegesacker Fähre 2 - 4, 28757 Bremen
Maren Lilje
Jetzt online anmelden
Ich nehme mit Person/en teil


Zurück

Wir beraten Sie gerne.

Rufen Sie uns an unter Tel. 0421 958820-44 oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Bildungsangebote für Kindertagespflegepersonen

BiZ KTPP Titel 2020 1

Aktuelles Programmheft Frühjahr/Sommer 2020

Bildungsangebote für Pflegeeltern, Paten und Interessierte

BiZ VP Titel 2020 1Gruppen und Seminar-Angebote Frühjahr/Sommer 2020.