Navigation

Zwischen Nähe und Grenzen – Umgang mit Sexualität in der Jugendphase

In der Jugendphase ist die Auseinandersetzung mit Sexualität unumgänglich: Der Körper verändert sich, das Gehirn stellt sich um, erste sexuelle Beziehungserfahrungen werden gemacht und die Identität festigt sich. Fragen über die sexuelle Orientierung, über Normalität, über Zugehörigkeit etc. stellen sich.

Durch die Medien wird heute ein Idealbild von Sexualität und Schönheit vermittelt, was zusätzlich verunsichern und zu Leistungsdruck führen kann. (Pflege-)Eltern stehen vor der Herausforderung, die Jugendlichen in dieser intensiven Phase zu begleiten. Dabei begegnen sie der Bandbreite der Gefühle und Bedürfnisse ihrer Heranwachsenden: Nähewunsch vs. Autonomiestreben, himmelhochjauchzend vs. zu Tode betrübt, Freundlichkeit vs. Gereiztheit. Darüber hinaus können frühere, negative Erfahrungen der Jugendlichen zu sexualisierten oder grenzüberschreitenden Verhaltensweisen führen.

  • Wie gehe ich mit den Herausforderungen der Pubertät um?
  • Wie begegne ich sexualisiertem Verhalten?
  • Wie komme ich ins Gespräch mit den Jugendlichen?
  • Was sind die sexuellen Rechte von Jugendlichen?
  • Was sind mögliche Besonderheiten bei körperlichen/seelischen Beeinträchtigungen?

W 2.9
Donnerstag, 19.11.2020, 19 bis 21.15 Uhr
PiB-Büro Mitte, Bahnhofstr. 28-31, 28195 Bremen
Meline Götz
Jetzt online anmelden
Person/en teil


Zurück

Wir beraten Sie gerne.

Rufen Sie uns an unter Tel. 0421 958820-44 oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Bildungsangebote für Pflegeeltern, Pat*innen und Interessierte

BiZ VP Titel 2020 2Gruppen und Seminar-Angebote Herbst/Winter 2020.

Bildungsangebote für Kindertagespflegepersonen

BiZ KTPP Titel 2020 2

Aktuelles Programmheft Herbst/Winter 2020