Navigation

Wer hilft Pflegefamilien, wenn es kompliziert wird?

Wer hilft Pflegefamilien, wenn es kompliziert wird?

Das Casemanagement im Amt für Soziale Dienste ist für das Zustandekommen des Pflegeverhältnisses und die Hilfeplanung zuständig. Außerdem haben die Jugendlichen bis zu ihrer Volljährigkeit einen Vormund, mit dem sie sich beraten können. Er ist für alle wichtigen Entscheidungen zum Wohle des Kindes verantwortlich. Die PiB-Fachberatung schließlich hat den Auftrag, das Pflegeverhältnis zu begleiten und der Pflegefamilie und dem oder der Jugendlichen in Alltagsfragen beratend zur Seite zu stehen. Außerdem bietet das PiB-Bildungszentrum verschiedene Themenabende an, in denen Pflegeeltern sich auch fachlichen Rat und Impulse holen können. Das betrifft beispielsweise Fragen der Pubertät, der Traumatisierung oder allgemeine Themen, die im Alltag einer Pflegefamilie eine Rolle spielen. Für Pflegefamilien von jungen Flüchtlingen gibt es zudem eine fachlich begleitete Beratungsgruppe, in der Pflegeeltern sich einmal im Monat austauschen.

Termine
  • 11
    Sep
    Informations-Veranstaltung
    Mittwoch, 11.09.2019 um 19 Uhr
    PiB-Büro Mitte, Bahnhofstr. 28-31, 28195 Bremen

Wir beraten Sie gerne.

Rufen Sie uns an unter Tel. 0421 9588200 oder 958820-42 oder schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.