Navigation

Erfahrungsaustausch zu Vertretungsmodellen in der Kindertagespflege

21.10.2016

Frau Burgschat-Zischow, die pädagogische Leitung PiB-Kindertagespflege, stellt Vertretungsmodelle vorAm 19. Oktober 2016 trafen sich über 50 Kindertagespflegepersonen zu einem Fachaustausch im Konsul-Hackfeld-Haus, um sich über verschiedene Vertretungsmodelle in der Kindertagespflege zu informieren. Mit Beginn des Kita-Jahres 2016/17 nehmen 63 Kindertagespflegepersonen am Modellprojekt „Vertretung in der Kindertagespflege“ teil.

Thomas Jablonski, der Leiter der Abteilung Frühkindliche Bildung, Förderung von Kindern und Fachkräfteentwicklung bei der Senatorin für Kinder und Bildung begrüßte alle anwesenden Kindertagespflegepersonen und die Vertreterinnen von PiB. Er bekräftigte, dass die Kindertagespflege eine sehr wichtige Säule der Kinderbetreuung in Bremen sei und auch zukünftig bleiben soll. Es sei sehr gut, dass gemeinsam Vertretungsmodelle entwickelt wurden, die dazu beitragen, dass Eltern die Betreuung der Kinder abgesichert wissen.

20161019 KTP Fachtag Vertretung 1Der Hauptteil des Abends war der Austausch mit Tagespflegepersonen, die aktiv ein Modell praktizieren und davon berichteten. An fünf Orten im Raum standen Tische, jeder war besetzt mit Kindertagespflegepersonen und Fachberatung, die dieses Modell in der Praxis begleiten. In zwei „Runden“ konnten sich alle über die Erfahrungen austauschen und einen „Steckbrief“ zu dem Modell mitnehmen. 

20161019 KTP Fachtag Vertretung 3

Der Zeitpunkt der Veranstaltung wurde gewählt, damit alle sich rechtzeitig zum kommenden Kita-Jahr informieren und das eigene Konzept formulieren können. Die Erfahrung zeigt: von der Idee bis zur Umsetzung vergeht einige Zeit. Bei Fragen ist die PiB-Fachberatung die erste Ansprechperson.

 

An diesem Abend wurde auch der frisch gedruckte Flyer Vertretung in der Kindertagespflege verteilt, der einen guten Überblick über die verschiedenen Modelle gibt.

 

Webseite für Jugendliche, die in Pflegefamiien leben:

PiB4u Button

Jungen Flüchtlingen die Hand reichen:

die Hand reichen 2

als Patenals Wohnpatenals Pflegefamilie