Navigation

Bildungssenatorin Bogedan würdigt Tageseltern

20.03.2017

2017 03 03 KTPP Empfang Rathaus 2Mit einem Senatsempfang in der Oberen Rathaushalle erfuhren Bremens Kindertagespflegepersonen am Freitag, den 3. März, eine besondere Würdigung. „Bremen gehört mit der Qualifizierung für die Kindertagesspflege zu den Vorreitern bundesweit“, lobte Bildungssenatorin Claudia Bogedan.
„Kindertagespflege steht heute als eigenständiges Angebot gleichrangig neben den Betreuungsangeboten von Krippe und Kindertagesstätte."

Kindertagespflege nehme den Bildungsanspruch und die Verlässlichkeit ernst. Beispielsweise gebe es inzwischen tragfähige Vertretungsmodelle, falls eine Tagesmutter krank wird. Als Senatorin werde sie sich auch weiterhin für die Kindertagespflege stark machen für einen guten Rahmen.2017 03 03 KTPP Empfang Rathaus web Für die Unterstützung der Senatorin dankte PiB-Geschäftsführerin Monika Krumbholz. Der Wandel in der Kindertagespflege, deren Ausbau und Weiterentwicklung die Gesellschaft PiB seit inzwischen 15 Jahren als freier Träger verantwortet, sei rasant gewesen. In 2002 gab es 360 Tagesmütter mit 380 Tageskindern. „Heute betreuen rund 300 Kindertagespflegepersonen 1.100 Bremer Kinder. Davon sind 80 Prozent unter drei Jahre alt.“ Die Professionalisierung in allen Bereichen sei klar zu erkennen. „Als Kindertagespflegepersonen haben Sie die Herausforderungen getragen und das Arbeitsfeld dynamisch weiterentwickelt“, wendete sie sich an die anwesenden Kindertagespflegepersonen. „Machen Sie weiter so!“.

Webseite für Jugendliche, die in Pflegefamiien leben:

PiB4u Button

Jungen Flüchtlingen die Hand reichen:

die Hand reichen 2

als Patenals Wohnpatenals Pflegefamilie