Navigation

In Sebaldsbrück wächst die Kindertagespflege

05.09.2019

TaPs Seb P1040346bSeit August tritt die Bremer Kindertagespflege in Sebaldsbrück in ungewohnter Form auf: Eine Externe Kindertagespflegestelle und ein TaPs-Vertretungsstützpunkt teilen sich dort ein Haus in der Bevenser Straße. Am Freitag, den 6. September, feierte der Standort dort Eröffnung.

Die neue Externe Kindertagespflegestelle bietet dort zehn Betreuungsplätze für kleine Kinder – und der neue Vertretungsstützpunkt stellt für selbstständig tätige Kindertagespflegepersonen die Vertretung sicher. Wenn sie krank sind, oder auf Fortbildung, werden ihre Tageskinder dort betreut. Für Eltern und Kinder in der Region sind das gute Nachrichten.

Der Vertretungsstützpunkt in Sebaldsbrück ist der vierte in Bremen, nach Schwachhausen, Walle und Obervieland. Er wird durch das Bundesprogramm „Pro Kindertagespflege“ und die Senatorin für Bildung gefördert (2019 bis 2021) und hat, wie alle Bremer Vertretungsstützpunkte, Modellstatus.

Ausschlaggebend für den Standort war die Kooperation mit dem Bremer Wohnungsunternehmen HVG. Sie stellte das Gebäude in der Bevenser Straße. So wurde eine Alles-unter-einem-Dach-Lösung mit externer Kindertagespflegstelle und einem Vertretungsstützpunkt möglich. Das ist in Bremen bislang einmalig. „Als Fachdienst für die Bremer Kindertagespflege sind wir der HVG und ihrer Geschäftsführerin Ulrike Uplegger sehr dankbar“, sagt PiB-Geschäftsführerin Judith Pöckler-von Lingen. „Ohne die Unterstützung der HVG gäbe es dieses Projekt so sicher nicht.“

Lesen Sie hier, was der Weser-Report vom 8.9.2019 (auf Seite 7) über den Standort schreibt. 

TaPs Seb P1040352       TaPs Seb P1040346

Webseite für Jugendliche, die in Pflegefamiien leben:

PiB4u Button

Jungen Flüchtlingen die Hand reichen:

die Hand reichen 2

als Patenals Wohnpatenals Pflegefamilie