Navigation

Aktuelles

07.09.2017 Tag des alkoholgeschädigten Kindes

Wirbel Mikael YAm 9. September begehen viele Länder den „Tag des alkoholgeschädigten Kindes“. Er macht auf die Situation von Kindern und Jugendlichen aufmerksam, die mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen leben müssen, weil Alkohol ihre Entwicklung im Mutterleib geschädigt hat. Für betroffene Kinder und ihre Familien hat das oft weitreichende Folgen, über die Medien in Kooperation mit PiB berichten. 

weiterlesen…

07.09.2017 Filmpremiere: Mein Leben in einer Bremer Pflegefamilie

PIBFilmseinar 9381Es ist so weit, am 11. September zeigen PiB und das Bremer Medienbüro vomhörensehen: „Mein Leben in einer Bremer Pflegefamilie“. Den Kurzfilm haben junge Flüchtlinge gemacht – und dabei viel über Drehbuch und digitalen Schnitt gelernt. Mindestens so spannend war die Phase von Planung und Erkundung: Was drehen wir überhaupt, was wollen wir ausdrücken und wer soll im Film auftreten?

weiterlesen…

23.08.2017 Gut für eigene und fremde Kinder sorgen

Foto Almut LehmannPflegekinder in die eigene Familie aufzunehmen, ist eine besondere Herausforderung – vor allem, wenn Pflegeeltern bereits eigene Kinder haben. Darauf weist jetzt eine Studie der Bremer Erziehungswissenschaftlerin Almut Lehmann hin.

weiterlesen…

20.08.2017 Vier Wände statt Einwände

Wohnpaten PlakatSo heißt ein Slogan der Kampagne, mit der PiB jetzt in der ganzen Stadt Bremen um Wohnpaten wirbt. Ein weiterer lautet: Ihr Zimmer kann seine Zukunft verändern! Wohnpaten bieten jungen Flüchtlingen Wohnraum – im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung – und stehen den gerade volljährig Gewordenen außerdem mit Rat zur Seite.

weiterlesen…

14.08.2017 PiB beim Volleyball-Länderspiel

VolleyballDas gab es noch nie: PiB darf 26 Einlaufkinder zum Volleyball-Länderspiel gegen Belgien in die Bremer ÖVB-Arena entsenden. Sie werden die deutschen und belgischen Spieler zum Spielauftakt in die große Halle begleiten.

weiterlesen…

23.07.2017 Mit Sicherheit gut ankommen

Mit Sicherheit gut ankommen motivWenn 40 Bremer Organisationen am Samstag, den 29. Juli, im Bremer Europahafen über ihre Arbeit rund um das Thema Flucht und Migration informieren, ist PiB dabei. Von 14 bis 18 Uhr geben Mitarbeiterinnen Auskunft darüber, wie man Pflegefamilie für einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling wird oder wie man eine Wohnpatenschaft begründet.

weiterlesen…

20.07.2017 Dritter TaPs-Vertretungsstützpunkt am Start

Titel Vertretung KTPPZu Beginn des neuen Kita-Jahres öffnet am 1. August 2017 ein neuer TaPs-Vertretungsstützpunkt. Er bietet den Tageskindern von zehn Bremer Kindertagespflegepersonen in der Region Bremen Mitte verlässliche Vertretung im Krankheitsfall.

weiterlesen…

06.07.2017 Das ist doch eine runde Sache!

swb fussball mk 201706 webOb per Spende vom swb-Marathon oder mit Mitteln der Bildungsinitiative – der Bremer Energieversorger swb AG hat PiB schon öfters gefördert. Mit der Übergabe eines Fußballs der Europameisterschaft gibt er einen neuen Impuls. Das Leder soll bei PiB versteigert werden. „Der Erlös wird für einen PiB-Kinderkurs eingesetzt“, sagte PiB-Geschäftsführerin Monika Krumbholz bei der Übergabe durch den swb-Gesandten Frank Krämer.

weiterlesen…

03.07.2017 PiB sucht Wohnpaten für einen SchlüsselBund in Bremen!

Bild NEWS WOPDas Bremer Projekt „Schlüsselbund – Wohnpatenschaften für geflüchtete junge Erwachsene“ legt ein Fundament für die Zukunft. Denn viele junge Menschen, die als Flüchtling gekommen sind, wünschen sich eigenen Wohnraum – und zugleich Unterstützung auf dem Weg in die Selbstständigkeit.

weiterlesen…

21.06.2017 Neue Akzente für Kooperation und Bildung

PiB BiZ5 Start1In der Jugendhilfe gehört Kooperation zum Handwerk. Das fördert die jetzt eröffnete fünfte Etage in der PiB-Geschäftsstelle Mitte. In den neuen Räumen haben jetzt auch zwei Partnerorganisationen Büros bezogen. Daneben liegt der neue Seminarraum des PiB-Bildungszentrums.

weiterlesen…

Webseite für Jugendliche, die in Pflegefamiien leben:

PiB4u Button

Jungen Flüchtlingen die Hand reichen:

die Hand reichen 2

als Patenals Wohnpatenals Pflegefamilie